OBERLANDPRAXIS
     Aktuelles zum Coronavirus

Aufklärungsbogen Biontec und Moderna

Drucken Sie die Aufklärungsbögen bitte aus, lesen Sie alles durch und unterschreiben Sie sie.

(Quelle: RKI)

Patientenflyer

Der deutschen Gesellschaft für Allgemeinmedizin DEGAM

RKI

Corona-Seite des Robert-Koch-Institutes

Liebe Patientinnen und Patienten,

27.3.2021

 

!!! Endlich, endlich können wir anfangen gegen Covid-19 zu impfen !!!!

Wir sind aber weiter auf die knappen Lieferungen angewiesen. Wir werden aber viel Impfstoff bestellen und versuchen, auch alles schnell an die Frau/ den Mann zu bringen.

Wenn Sie bei uns geimpft werden möchten, dann rufen Sie uns unter der bekannten Praxisnummer 09724 543 an und drücken Sie auf ihrem Telefon die Taste 3. Hier werden Sie aufgefordert Ihren Impfwunsch auf ein Band zu sprechen. Wenn Sie das getan haben, registrieren wir Sie in unserem System und melden uns bei Ihnen, sobald die Priorisierung es erlaubt. Wenn Sie ein erhöhtes berufliches Risiko haben, oder einen Risikopatienten pflegen, teilen Sie es uns mit. Ihre gesundheitliche Situation müssen Sie nicht erklären, diese ist uns als Ihr Hausarzt bekannt.

Wenn Sie schon in einem Impfzentrum angemeldet sind und jetzt bei uns geimpft werden möchten, rufen Sie bitte trotzdem nochmal bei uns an. Es besteht keine Verbindung und kein Austausch mit den Impfzentren. Wir können uns nur bei denjenigen melden, die uns benachrichtigt haben.

Fahren Sie ruhig zweigleisig und nehmen den ersten Termin, der sich Ihnen bietet. Die Impfung muss an dem Ort beendet werden, an dem sie begonnen hat. Nach der ersten Impfung kündigen Sie bitte die Registrierung bei der anderen Impfstelle. Auch hier gibt es keine zentrale Organisation.

Damit wir auch der Behandlung anderer Erkrankungen (die gibt es ja auch noch, man könnte es glatt vergessen) gerecht werden können, haben wir spezielle Impfsprechstunden eingerichtet.

Hier wird nur und ausschließlich gegen Covid geimpft.

Bitte bringen Sie dazu Ihr Versichertenkärtchen, den Impfpass und den bereits unterschriebenen Aufklärungsbogen mit.

Sie könen die Aufklärungsbögen bei uns in der Praxis abholen, oder hier von dieser Website laden (links von diesem Text).

Nach der Impfung müssen Sie 15 Minuten bei uns warten. Bitte achten Sie auch hier auf die Abstandsregeln und nutzen sie im Bedarfsfall auch den Außenbereich der Praxis.

Wir geben im Team alle unser Bestes, es ist eine riesige Zusatzaufgabe, seien Sie freundlich mit uns.

 

 

 

 

 

Liebe Patientinnen und Patienten,
16.10.2020

Die Situation hat sich verschärft, der Landkreis ist zum Hotspot geworden und wir müssen darauf reagieren. Wir müssen den Publikumsverkehr in der Praxis reduzieren, dazu haben wir uns Folgendes gedacht:

 

Vorsorge Untersuchungen (check up) werden pausiert

Chronikerprogramme ( Asthma, COPD, Herz, Diabetes) werden entweder telefonisch abgefragt oder in den Nachmittag verlegt

Die Infektsprechstunde findet täglich ab 8.00 Uhr morgens statt. Hier können ausschließlich Patienten mit Atemwegsinfekten und Bauchinfekten kommen. Bitte bringen Sie wenn irgend möglich keine Angehörigen mit rein. Sie geht bis ca 9.30, dann wird die Praxis oberflächendesinfiziert, und danach beginnt die normale Sprechstunde. Ein Termin bei Infekten ist dann erst am nächsten Tag wieder möglich.

Wegen der hohen Nachfrage nach Impfungen insbesondere der Grippeimpfung, haben wir spezielle Impfsprechstunden eingerichtet. Diese sind am Nachmittag, es soll vermieden werden, dass gesunde Impflinge und Infizierte sich begegnen.

Außerdem haben wir die Anzahl der freien Sprechstunden Termine reduziert, damit Wartezeiten kürzer werden. Bitte bringen Sie auch hier nur in dringenden Fällen Angehörige mit. Es kann auch sein, dass wir am selben Tag keinen Termin mehr frei haben und sie einen freien Termin an einem anderen Tag bekommen.


In unserer Hausarztpraxis versuchen wir immer mit den aktuellen Empfehlungen des Gesundheitsministeriums und des RKIs mitzuschwingen.
dies heißt für uns im Moment:
-Abstand halten
-Masken (Mund+Nasenschutz) tragen
-Termine vorher telefonisch ausmachen
-Fragen nach Husten, Fieber und Halsweh beantworten
-Im Warteraum auf Abstand achten, Außenwartezimmer nutzen
-bitte halten Sie Abstand zu unseren Mitarbeitern, sie sind täglich viele Stunden mit der Virusgefahr konfrontiert

 

Der Ablauf ist folgender:

wenn Sie an einem Atemwegsinfekt leiden (Fieber, Halsweh oder Husten), oder auch an einem Infekt des Bauches (Erbrechen, erhöhte Temperatur, Durchfall) werden Sie in unserer Infektsprechstunde in der Oberlandpraxis behandelt. Hierfür brauchen Sie einen festen Termin, dieser muss telefonisch ausgemacht werden. Tel.: 09724 543

Bitte klingeln Sie zum ausgemachten Termin an der Praxistüre, wir werden Ihnen dann erklären, wo Sie warten werden.

Unsere Ärzte werden Sie behandeln und ggf. einen Abstrich vornehmen. Um das Ergebnis möglichst rasch zu erhalten, bekommen Sie auf Wunsch einen QR Code. Damit können Sie Ihr Testergebnis direkt via Internet im Labor abfragen.

Nach dem Test sollten Sie in häusliche Quarantäne gehen. (Es dauert meistens ca. 48 Stunden). Bei einem positiven Testergebnis wenden Sie sich an das Gesundheitsamt, oder auch an unsere Praxis.



Und daran denken immer vorher anrufen 09724 543 und einen Termin vereinbaren. Das hilft sehr die Ansteckungsgefahr in der Praxis klein zu halten.

Kontakt

Praxis Dres. Treiber
Sulzdorfer Straße 6a
97488 Stadtlauringen
Tel.: 09724 543
Fax: 09724 1493
 

 

   bhav logo 

degam logo

© 2016-2018 Oberlandpraxis

Search